FRÄNKISCH – REGIONAL – MODERN K U N S T D I E B E G E I S T E R T
FRÄNKISCH     –      REGIONAL      –     MODERNK  U  N  S  T       D  I  E       B  E  G  E  I  S  T  E  R  T

Heike Syré

Heike Syre

Die Künstlerin Heike Syre lebt und arbeitet aktuell in Stockheim / Oberfranken.

Geboren und aufgewachsen in Franken, ist sie beruflich wie privat fest verbunden mit der Region. Die Kunst begleitete sie bereits von jungen Jahren an und wurde zu einem starken Ventil, welches seine ganze Schaffenskraft in Werke mit ihrem ganz eigenen Ausdruck entlud. Zunächst widmete sie sich der Malerei und dem profanen Auftrag von Farbe auf Leinwand, aber immer mehr entwickelte sich eine Leidenschaft für das direkte, ungefilterte, reine und unverfälschte Abbilden der Realitäten, was die Künstlerin letztendlich zur Fotografie führte. Diese wurde zu einem ständigen Begleiter und die bevorzugte Arbeitsweise der Künstlerin bis heute.

Mit der Zeit und im Laufe ihrer Schaffensphasen kristallisierte sich aus den Fotografien die Liebe für das Detail heraus: Entdeckungsfreudig, aufmerksam, mit dem besonderen Blick, aber auch sehr kritisch den eigenen Motiven gegenüber hat sie eine eigene Ausdrucksweise gefunden und ist dabei ihren Stil weiterzuentwickeln. Ihre Obsession ist es, Dinge die achtlos am Wegrand liegen geblieben sind, mit der Linse festzuhalten - das einzelne Segment eines unscheinbaren Ganzen. Zurückgelassen und vergessen, verloren oder absichtlich deplatziert von aller Welt. Fotografiert wird Alltägliches welches das Auge im Vorbeigehen übersieht. Die Faszination liegt im Einzelnen.

 

Ziel ist es dem Betrachter einen „zweiten Blick“ oder eine andere Sichtweise zu geben und Ihm dadurch das genaue Hinsehen zu ermöglichen und vielleicht ein neugieriges Staunen zu entlocken. Überraschungsmomente in allen Bildern – alle Motive sind so, wie sie entdeckt und festgehalten wurden, unbearbeitet und echt.

Lediglich durch die Blickrichtung und die Ausrichtung der Kamera werden Unschärfen und Bildoptionen generiert, welche das Hauptmotiv und die wichtigen Komponenten in ihren Werken hervorhebt, ja fast wie auf einer Bühne präsentiert.

Künstlerischer Werdegang:

Autodidaktische Künstlerin – Ihr Stil orientiert sich allein am Motiv, die Technik steht im Hintergrund. Die Fotos sollen die Echtheit des Objekts und die Emotion des Augenblicks widerspiegeln.
Kameras: Canon T-50, verschiedene hochwertige Kompakt-Digitalkameras, aktuell Nikon D3200.
1990 – 2011 Fotografien mit verschiedenen Schwerpunkten,
          u.a. Menschen, Outdoor-Sessions, überwiegend
          schwarz-weiß.
2012 – 2013 Fotografien mit objektorientiertem
          Schwerpunkt, experimentelle Fotobearbeitung. 
Seit 2014 Schwerpunkt auf Alltagsobjekten und Details;
          Fokussierung auf klare, unbearbeitete Fotografie,
          ungestellte Objekte.
Mitglied im Kunstverein „ZeitKunst“, Baden-Baden (http://www.kunstverein-zeitkunst-baden-baden.de/)

Ausstellungen:

07/2015 "Für den zweiten Blick", Ausstellung mit dem
       Kulturreferat des Landkreises Kronach im Landratsamt;
       Besonderheit: Schüler der Berufsfachschule für
       Sozialpflege, Kronach, malen Eindrücke der Ausstellung

11/2015 bis 01/2016 "Energie – Kraft – Metall",
       Ausstellung im Fitnessstudio „KRAFTwerk“ in Stockheim;

28.5 bis 19.6.2016 18. Kunstmesse Berlin, Gemeinschafts-

       Ausstellung der Galerie Dikmayer
07/2016 bis 10/2016 Ausstellung in der Galerie HOP,
       Bamberg  –  "Die Natur der Adaption"

September 2016 Jubiläumsaustellung Schloß Almoshof in

       Nürnberg, Gemeinschatsausstellung als Mitglied der

       Gedok Franken, zum 30-jährigen Jubiläum 

10. und 11.9.2016 Kunstwerkstadt Bad Homburg,

       Einzelausstellung in der Kreativwerkstatt

8.10 bis 6.11.2016 Gewöhnlich/ Ungewöhnlich,

       Einzelausstellung im Kunstraum auf Zeit in

       "das atelier im garten" in Obertshausen

14.10 bis 10.11.2016 Farbe wird Licht2, Gemeinschafts-

       Ausstellung in Nürnberg im "atelier eins" der Galerie von

       Klemens Wuttke

15.1 bis 12.2.2017 Atelier und Galerie Kolorit,

       Gemeinschaftsausstellung in Fürth

Werkbeispiele:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Galerie HOP GbR