Z E I T G E N Ö S S I S C H E K U N S T
Z E I T G E N Ö S S I S C H E      K U N S T 

Vita Walter Bausenwein

Künstlerischer Werdegang:

1990 bis 2000 Dozent für Textiles Gestalten an der Universität Würzburg

2013 Atelierstipendium der Emma-Ricklund-Foundation in Lappland (Schweden)

ab 1976 Arbeiten in Einzelausstellungen und Beteiligung an Gruppenausstellungen

lebt in Estenfeld-Mühlhausen

 

Mitglied im Berufsverband Bildender Künstler (BBK)
Mitglied in der Vereinigung Kunstschaffender Unterfrankens (VKU)
Verwertungsgesellschaft Bildkunst (Bonn)

Ausstellungen (Auszug):

2018 | Kunstmesse Ingolstadt (Klenzepark) - Reithalle,

  Ingolstadt

2018 | 35. Neuenburger Kunstwoche - Recycling - Kunst

  aus Müll, Neuenburg - Zetel

2017 | Seide und Samt - Magistrale der Universität, Jena

2017 | Luther reicht nicht – Stadtkirche,  Bayreuth

2016 | ArtBreeze 2016 - Galerie im Alten Schulhaus,

  Garstadt

2016 | StoffSammlung - BBK-Galerie im Kulturspeicher,

  Würzburg

2015 | Luther reicht nicht - Domkreuzgang, Würzburg

2015 | Textiles - Abteisaal, Münnerstadt -

  Maria Bildhausen

2014 | Kunstkaufhaus - Halle Altes Rathaus, Schweinfurt

2014 | Echanges de Regards - Aubigny, Frankreich

2013 | Samt und Seide - Museum Kartause, Astheim

2012 | Neuland - Museum in der Schranne,

  Bad Königshofen

 

mehr    zur kompletten Ausstellungsübersicht

Walter Bausenwein:   Profil  |  Vita  |  Werke
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Galerie HOP GbR