Z E I T G E N Ö S S I S C H E & G E G E N W A R T S K U N S T
Z E I T G E N Ö S S I S C H E  &  G E G E N W A R T S K U N S T 

Home   |   Galerie   |   Vorschau   |   Aktuell   |   Archiv   |   Räume

Aktuelle Ausstellung:

LEBENS(FADEN-)FASER

Ausstellung mit Werken von Walter Bausenwein & Kathrin Hubl

 

In der römischen und griechischen Mythologie spinnen die Moiren den Lebensfaden, der die Lebensgeschichte eines Menschen enthält. Die einzelnen Fasern verweben sich zu Textilien oder zu Bestandteilen organischer und synthetischer Strukturen, aus denen Gegenstände und Geschichte erwachsen. Fäden, Stoffe und Muster lassen sich jedoch auch fernab ihrer Muster abstrakt denken: Das Weben, Knüpfen oder Nähen lässt sich auch mathematisch in Zahlen herunterbrechen oder nach den Gesetzen der Geometrie im Raum arrangieren.

 

Lebens(faden–)Faser?

Runtergebrochen aufs kleineste Teil bleibt vom Faden nur noch die Faser zurück.

 

Kathrin Hubl und Walter Bausenwein spinnen jeder für sich in ihren Arbeiten einen solchen Faden durch die Ausstellung, die nach den kleinsten Bestandteilen unseres jetzigen Daseins fragen und in neue Beziehungen setzen.

Weiter zum Künstlerprofil mit Klick aufs Bild!

Kathrin Hubl

–  Bildhauerei (Skulptur)

–  Bildobjekte & Objektkunst

Walter Bausenwein

–  Malerei

–  Bildobjekte & Objektkunst (Plastiken)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Galerie HOP GbR